Chronik

  • Firmengründer Alfred Ehrlich wurde 1902 in Wien geboren. Mit 24 Jahren legte er seine Meisterprüfung ab und eröffnete seinen eigenen Friseursalon in Wien.
  • 1934 übersiedelte das Ehepaar Ehrlich nach Schwaz in Tirol und pendelte täglich nach Pertisau, wo sie von nun an fast 20 Jahre im Hotel Post als Coiffeure im Einsatz waren.
  • 1950 bis 1952 richteten sie die Haare im Hotel Fürstenhaus.
  • Ab dem Jahre 1953 führt Familie Ehrlich einen kleinen Salon im Bootshaus und leitete noch einen weiteres Geschäft in der Gerlos. Man bedenke die erschwerten Bedingungen damals ohne Auto. Die inzwischen 6 köpfige Familie blieb von Schicksalsschlägen nicht verschont und entschied sich für einen Neuanfang in Pertisau.
  • 1965 übersiedelte die ganze Familie in das neu gebaute Wohnhaus mit Geschäftslokal nach Pertisau.

  • 1962 begann die jüngste Tochter HELGA ihre Friseurlehre und 1968 war sie damals die jüngste Meisterin in ganz Österreich. 1969 wurde geheiratet und mitten in der Hochsaison kam ihr erstes Kind zur Welt, aber von Karenz und Mutterschutz war keine Spur.
  • 1972 übernahm Helga den Salon und war von nun an die Chefin. Seniorchef Alfred ließ es sich aber nicht nehmen von früh bis spät mit seinem "Wiener-Schmäh" im Betrieb zu sein.

Friseurmeisterin Helga in ihrem Salon

  • Die Mitarbeiter nahmen damals wie heute immer an den neuesten Schulungen und Seminaren teil. Verschiedenste Modeschauen und Misswahlen frisierte und gestaltet Salon Helga mit.
  • 1986 wurde der Salon in Pertisau neu renoviert und 1988 eröffnete die 1. Filiale in Achenkirch im Posthotel.

Ein moderner Friseursalon ...

  • 1989 und 1992 folgten die Filialen in Maurach und Wiesing. Ehemann Dieter arbeitete ab diesem Zeitpunkt im Betrieb mit. Auch wenn er das Friseurhandwerk nicht erlernt hat, gab es dennoch sehr viele Aufgaben in einem Betrieb mit 4 Standorten und bis zu 14 Mitarbeitern.

  • Die 3. Generation ließ nicht lange auf sich warten. Nach abgeleistetem Präsenzdienst wurde Michael, der älteste Sohn, sofort im neu eröffnetem Geschäft in Maurach eingesetzt. Er mußte seine Pläne beim Bundesheer als Luftgewehrschütze in der Sportgruppe an den Nagel hängen. Der Start in Maurach war alles andere als leicht (fehlende Fenster), aber es ging nochmal alles gut und wurde ein voller Erfolg.
  • 1992 machte Michael seine Meisterprüfung in Innsbruck und im Jahre 2000 übernahm er dann den Salon in Maurach. 2005 renovierte er sein Geschäft gemeinsam mit seiner Freundin Mira.
     
  • Andrea, die jüngere Tochter von Helga, trat ebenfalls in Mamas Fußstapfen und bestand 1993 die Meisterprüfung mit Erfolg.
  • 1995 - 2000 packte sie dann der Ehrgeiz und arbeitete von nun an zusätzlich als freie Mitarbeiterin der Firma Wella. Sie machte außerhalb ihrer normalen Arbeit auch noch Schulungen in anderen Salons und erlangt den "Master of Color". 
  • 2003 übernahm sie die Leitung der Betriebe in Pertisau und Wiesing.

Nun kann sich Helga zurücklehnen und ihr Leben nach 36 Jahren Selbstständigkeit genießen. Auch Helmut, der Mann von Andrea trägt seinen Beitrag zum Familienunternehmen bei, indem er Dieter bei der Büroarbeit unterstützt.
Andrea und Michael führen die Geschäfte, so wie sie es gelernt haben weiter. Die Zufriedenheit und der Kontakt zu Kunden, der seit 75 Jahren gepflegt wird, ist ihnen sehr wichtig.

Das ganze Team vom FRISEUR HELGA bedankt sich, auf diesem Weg bei seinen Kunden und hofft auf eine weitere gute Zusammenarbeit auch in den nächsten Jahren.